Digital Botschafter
Sie sind hier: Startseite » Aktuelles

Aktuelles

Sabine Bätzing-Lichtenthäler im Gespräch mit Digital-Botschafterin

Eine neue Folge "12.02"

Im Gesprächsformat „12.02“ spricht Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie mit unterschiedlichen Akteur*innen über deren Erfahrungen, Maßnahmen & Wünsche in der Corona-Pandemie. Jetzt ist die zehnte und vorerst letzte Folge erschienen.

Rheinland-Pfalz öffnet sein Landesarchiv für die Welt

Virtueller Lesesaal setzt neue Maßstäbe

Die schriftlichen Kulturgüter des Landes sind ab sofort weltweit im Netz abrufbar. Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat heute in Koblenz den neuen virtuellen Lesesaal der Landesarchivverwaltung, APERTUS, eröffnet und für die Nutzung freigegeben. „Mit einer umfassenden Strategie gestalten wir in Rheinland-Pfalz den digitalen Wandel und nutzen die Chancen der Digitalisierung. APERTUS ist ein tolles Beispiel dafür, was Digitalisierung konkret bedeutet und welche riesigen Vorteile sie den Menschen bringt“, sagte die Ministerpräsidentin bei einer Pressekonferenz in der Landesarchivverwaltung.

Helfer in der digitalen Welt

Staatssekretärin Heike Raab im Gespräch mit Digitalbotschafter aus Kaisersesch

Seit 3 Jahren sind Ehrenamtliche in Rheinland-Pfalz als Helfer aktiv, wenn es gilt, digital zu kommunizieren: Inzwischen 200 Digital-Botschafter*innen begleiten ältere Menschen auf ihrem Wegin die digitale Welt. Eine besonders aktive Gruppe ist in der Verbandsgemeinde Kaisersesch tätig. Staatssekretärin Heike Raab sprach mit dem „DigiBo“ Alexander Griesbeck aus Brohlüber sein Engagement. Das Gespräch kann jetzt auf dem Youtubekanal von OK:TV Mainz angesehen werden.

Pflegeinnovationspreis 2021

Ausschreibungsfrist verlängert

Noch bis Ende Februar können sich Interessenten für den „Deutschen Pflegeinnovationspreis 2021 der Sparkassen-Finanzgruppe“ bewerben. Angesichts der Belastungen durch die Corona-Krise haben die Stifter, die Sparkassen-Finanzgruppe und die Union Krankenversicherung, die Ausschreibungsphase um sechs Wochen verlängert. Bis zum 28.2.2021 können weitere Kandidaten teilnehmen oder Nominierungen eingereicht werden.

Rheinland-Pfalz unterstützt Altenpflegeeinrichtungen mit Tablets und WLAN

Teilhabe ermöglichen

Im Rahmen des Corona-Nachtragshaushaltes stellt das Land Rheinland-Pfalz Mittel in Höhe von 210.000 Euro zur Verfügung. Noch vor den Weihnachtsfeiertagen startete die Stiftung MKFS das Förderprogramm für Senioreneinrichtungen in Rheinland-Pfalz, damit Bewohnerinnen und Bewohner der Einrichtungen mit Tablets und per WLAN mit Angehörigen und Freunden kommunizieren können.

Sicher durch die Weihnachtszeit

Hinweise der Polizei

Dieses Weihnachten und der Jahreswechsel werden anders – die Corona-Pandemie zwingt uns zu anderem Verhalten und Umdenken. Das Internet nimmt noch mehr Raum als sonst ein und lädt zum Surfen, Shoppen und Spielen ein. Manch einer setzt sich vielleicht jetzt erst mit der digitalen Welt auseinander und ist sich noch unsicher. Die Polizei gibt Ihnen Hinweise, wie Sie trotz Allem gut durch die Feiertage kommen, wo Sie im Zweifel Hilfe bekommen und worauf Sie im Netz achten sollten.

Man sieht das Logo des Projekts Wir in Bodenheim und des Projekts Sellenwärmer

Projekt Seelenwärmer

Eine kleine digitale Erfolgsgeschichte zu Weihnachten

Man sieht das Logo des Projekts Wir in Bodenheim und des Projekts Sellenwärmer

Immer mal wieder kam im Spieltreff die Sprache auf den Digi-Treff. Frau Thieme-Jäger wollte Frau Schreiber für ein eigenes Smartphone begeistern. Aber es war noch zu früh. „Ach nein, das ist nicht meine Welt!“ – oder – „Das lerne ich nicht mehr!“ – das waren die Kommentare der über 70-Jährigen. Aber erst durch die Corona-Pandemie wagte sie schließlich den Schritt. Es war die Isolation in den langen Monaten. Die Kinder, die Enkel – alle wollten digital in Kontakt gehen. Und dann startete in der Winterphase das Projekt „Seelenwärmer“ – Vorlesen und Vorspielen für Menschen, die alleine sind. Das Quartiersbüro „WiB – Wir-in-Bodheim“ verbindet Generationen und in Zeiten von Corona müssen da kreative Wege beschritten werden.

Auf dem Bild sieht man verschiedene Ehrenamtliche, die den DigiBo-Stand besuchen.

3. Digitalforum in Trier: Chancen nutzen, Menschen weiterbilden, Zukunft gewinnen

Digital-Botschafterinnen und -Botschafter gestalten digitale Teilhabe in Rheinland-Pfalz

Auf dem Bild sieht man verschiedene Ehrenamtliche, die den DigiBo-Stand besuchen.

Am Freitag, den 4. September 2020 fand in der ehemaligen Abteikirche St. Maxim, Trier, das diesjährige Digitalforum der Staatskanzlei RLP in hybrider Form statt, zu dem alle 178 augesbildeten DigiBos in Rheinland-Pfalz eingeladen wurden. Auch in diesem Jahr wurden aktuelle Fragen der Digitalisierung diskutiert und die Ziele und Maßnahmen der Strategie für das digitale Leben in Rheinland-Pfalz vorgestellt – diesmal unter dem Fokus der „Digitalen (Un-)Gleichheit“.
Das Projekt DigiBo war ebenfalls mit dabei und konnte über die Erfahrungen im Bereich digitale Teilhabe berichten.

Das Bild zeigt die Startseite des Forums.

Offizieller Start des DigiBo-Forums

Digital-Botschafterinnen und -Botschafter vernetzen sich

Das Bild zeigt die Startseite des Forums.

Ab heute können sich alle ausgebildeten Digital-Botschafterinnen und -Botschafter im DigiBo-Forum registrieren und aktiv einbringen. Für die Moderation des Online-Forums hat sich aus den Reihen der Ehrenamtlichen bereits ein Digital-Botschafter gefunden, der die Plattform mit betreut und das Projektteam unterstützt.

Auf dem Bild ist das gesamte Team von Neustadt im Netz zu sehen.

Erster bundesweiter Digitaltag 2020: „Preis für digitales Miteinander“

Neustadt im Netz e. V. unter den 10 Finalisten

Auf dem Bild ist das gesamte Team von Neustadt im Netz zu sehen.

Herausragende Initiativen für digitale Teilhabe wurden anlässlich des Digitaltags am 19. Juni 2020 erstmals mit dem „Preis für digitales Miteinander“ von Frank Walter Steinmeier gewürdigt. Aus rund 250 Bewerber*innen landete Neustadt im Netz e. V. (NIN e. V.) unter den Top 10 der Finalist*innen der bundesweiten Ausschreibung. In der Kategorie „Digitale Teilhabe“ hatte sich NIN e. V. beworben und landete dort unter den letzten Dreien.