Digital Botschafter
Sie sind hier: Startseite » Aktuelles » Digital-Botschafterinnen und -Botschafter jetzt auch in Idar-Oberstein und Umgebung
Zurück zu "Aktuelles"

Digital-Botschafterinnen und -Botschafter jetzt auch in Idar-Oberstein und Umgebung

Gemeinsam digitale Teilhabe ermöglichen

Auf dem Bild sieht man die Gruppe an DIgital-Botschafterinnen und -Botschafter, die an der Schulung in Idar-Oberstein teilgenommen haben.

Ältere Menschen auf dem Weg ins Internet begleiten, ihnen die vielfältigen Möglichkeiten der digitalen Welt näherbringen und Berührungsängste mit der Technik abbauen, dieser Wunsch verbindet die vierzehn frisch geschulten Digital-Botschafterinnen und Digital-Botschafter (DigiBos). Ende Februar fand für sie die zweitägige Ausbildung im Stadttheater in Idar-Oberstein statt. Projektkoordinator Fabian Geib und die Medienpädagogin Judy Axmann erarbeiteten mit ihnen gemeinsam verschiedene Möglichkeiten, um mit Menschen vor Ort über Digitales ins Gespräch zu kommen, wie Tablett-Treffs, Einzel-Coachings oder Vorträge.

Lebensnahe Themen und Profitipps

Es wurden Themen gesammelt, die gerade ältere Menschen besonders interessieren könnten: von der allgemeinen Bedienung eines Smartphones oder Tablets, der Recherche im Internet, Onlinebanking und -shopping bis hin zur Verwendung von Messenger-Diensten, um mit der Familie und Bekannten in Kontakt zu bleiben. Es wurde die Technik ausprobiert, die zukünftig beim Kooperationspartner naheTV Studio Idar-Oberstein/Herrstein für DigiBos kostenlos entleihbar ist: ein Koffer mit sechs Tablets und eine Konferenzkamera. Es gab medienpädagogische Profitipps und einen regen Austausch unter den Teilnehmenden, von denen einige bereits diverse Erfahrungen mit Seniorengruppen, VHS-Kursen und Einzelbetreuungen mitbrachten. „Gerade dieser Austausch unter den DigBos und ihre Kontakte zu dem Menschen vor Ort ist es, von dem das Projekt lebt“, betont Koordinator Fabian Geib. Landesweit betreut das Projektteam rund 180 DigiBos und organisiert Schulungen und Netzwerktreffen, wie das nächste am 26. März in Mainz. Das Projekt wird von der Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest umgesetzt vom Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie in Rheinland-Pfalz gefördert und von der LMK – medienanstalt rlp unterstützt.

Alle profitieren vom Austausch

„Ich verstehe mich als Fahrlehrer für das Internet“, erklärt Schulungsteilnehmer Karl-Heinz Ende aus Kaiserslautern. Und er profitiere selbst von den Begegnungen mit seinen Fahrschüler*innen: „Ich bekomme Fragestellungen, an die ich nie gedacht hätte. Daher sage ich: Ruft bloß an, wenn ihr ein Problem habt“. Einige der Teilnehmer*innen wollen Angebote für kleine Gruppen organisieren oder Sprechstunden anbieten. Dabei ist es hilfreich, dass die DigiBos meist im ähnlichen Alter wie die Hilfesuchenden sind und selbst schon einige Herausforderungen mit der Technik gemeistert haben. Da fällt es leichter sich in den Anderen hineinzuversetzen. Miriam Alfs und Melanie Mohr würden gerne über das Netzwerk der Rheuma-Liga Menschen ansprechen. Alfred Weis seine offene Sprechstunde bei einer Gewerkschaft um digitale Themen erweitern. Rainer Siebert und Antje Siebert-Görlitz aus Idar-Oberstein können sich vorstellen Hausbesuche zu machen, um gerade auch in ihrer Bewegung eingeschränkten Menschen die Tür zum Internet zu öffnen. Sie alle werden in der nächsten Zeit auf der Landkarte des Projekts mit ihren Schwerpunkten und Kontaktdaten zu
finden sein unter www.digibo.rlp.de.

Digitaler Stammtisch

Als erste gemeinsame Aktion werden die DigiBos am „Digitalen Stammtisch“ am 21. April 2020 von 10:30 bis 12:30 Uhr teilnehmen. Die Digitalen Stammtische werden im Rahmen des bundesweiten Projekts Digital-Kompass angeboten und in Rheinland-Pfalz gemeinsam mit der LMK – medienanstalt rlp und dem Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie umgesetzt. Thema: „Digitaler Frühjahrsputz“. Treffpunkt ist der Seminarraum des TVO im Stadttheater Idar-Oberstein. Von dort werden sie sich mit der neuen Konferenzkamera mit den anderen Digitalen Stammtischen in Mainz, Kaiserslautern, Rodalben und Speyer verbinden und per Videokonferenz der Expertin Inga Pöting, Redakteurin bei mobilsicher.de, Fragen stellen. Die Veranstaltung ist kostenfrei und offen für neue Besucher*innen. Um Anmeldung wird gebeten unter: https://digibo.silvertipps.de/digitale-stammtische/